Vorträge

Ebersberger Blüten – Installationen von Daniel Bräg

Museum Wald und Umwelt Ebersberg, 28. Juni 2013

Romantische Landschaften. Grafiken von Johann Georg von Dillis und Zeitgenossen

Ausstellung im Neuen Stadtmuseum Landsberg Lech, 11. Juli 2010  

„Das Grüne Leuchten“. Bilder von Gotlind Timmermanns

12. November 2009, Ausstellungseröffnung in der Galerie Ruetz an der Pinakothek der Moderne

Einführung zur Ausstellung von Tom Rücker

25. Mai 2009 im Taubenturm in Diesen

„Der Grüne Zweig“ Bilder von Gotlind Timmermanns

9. Mai 2009 in der Säulenhalle Landsberg

Neue Sinnsuche auf alten Wegen. „Der Jakobsweg“ als Medienthema

6. September 2008 Vortrag auf der Tagung „In Bewegung – Wie Alltag sich verändert“ im Freilichtmuseum Hessenpark

In der Tiefe der Tasche. Die Geheimnisse der Damenhandtasche

28. September 2008 Vortrag im Städtischen
Museum Göttingen

Deutsche Spanienreisen – ausgestellt

11. April 2008, Referat auf der 8. Tagung der Kommission für Tourismusforschung „Dinge
auf Reisen“ in der DGV in München

Eine Fallstudie zum Konzept „Herrschaft und Eigensinn“

04. Dezember 2007 Referat im Forschungskolloquium am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam

„Taschen – Eine Materialcollage im Duett“

24. November 2007 zusammen mit
Annette Hülsenbeck im Rahmen der Tagung
„Das Gebot der Dinge – Geschlechterrollen im
Spiegel von textilen Objekten der Alltagskultur“ an der
Universität Osnabrück

„Warum mögen Deutsche den Flamenco?“

09. November 2007 Mitwirkung beim Podiumsgespräch im Rahmen des Festivals der Andalusischen Künste“ in der Pasinger-Fabrik

„Kunst und Religion“ – Hinter den Dingen

Die Kuratorin Margarete Meggle-Freund im Gespräch mit dem Theologen Gerhard Elwert
15. Juni 2007 im Museum am Markt, Karlsruhe

Vortrag in der Kräuter-Apotheke in Bad Windsheim

10. Juni 2005 „Ländlicher Chic – aus dem
Nähkästchen des Museums“

Vortrag in der Kräuter-Apotheke in Bad Windsheim

10. Juni 2005 „Ländlicher Chic – aus dem
Nähkästchen des Museums“

Eröffnungsvortrag zur Ausstellung „Immer eine Tasche zur Hand“

Stadtmuseum Gerlinger Heimatmuseum Sonntag, 03. April 2005

„Ordnungen im Wohnalltag der DDR. Eine „ordentliche Wohnung“ und die Angst vor der Unordnung“

26. September 2001 auf dem 33. Kongress
der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde in Jena „Komplexe Welt.
Kulturelle Ordnungssysteme als Orientierung

„Zwischen Ost und West. Feldforschungen zum Wohnen in der DDR.“

26.-29 Juli 2001, Referat und
Unterrichtstätigkeit
beim Kompaktseminar Bruck am Hammer/Brod
nad Tichou und sein altes Pfarrhaus.
Ein deutsch-tschechisches Oral-History- und
Ausstellungsprojekt der Universität Passau

Mitwirkung am Podium „Von Form und Inhalt – Handtaschen“

16. Januar 1997 bei der Live-Sendung „Hallo Ü-Wagen“ des Westdeutschen Rundfunks in Dortmund

In der Tiefe der Tasche. Zeichenhaftigkeit im alltäglichen Umgang mit den Dingen

28.September 1995 Referat auf dem 30.
Kongress der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde in
Karlsruhe „Symbole. Zur Bedeutung der Zeichen in
der Kultur“

© Dr. Margarete Meggle-Freund
Kulturwissenschaftlerin
Impressum