Podiumsgespräch „Warum mögen Deutsche den Flamenco?“

Geschrieben am 9 Nov, 2007

solamente.jpg

Die Frage, was den Flamenco interessant macht,
seine Musik, Gesang und Tanz, welche Vorstellungen hinter dem „Lebensgefühl
Flamenco“ stecken, wurden aus verschiedenen Perspektiven in dem Podiumsgespräch
„Warum mögen Deutsche den Flamenco?“ im Rahmen des Festivals „¡Solamente el
Sur! – Das Festival der Andalusischen Künste“ im Kulturzentrum
Pasinger-Fabrik beleuchtet.

Gesprächspartner und Institutionen:
Manfred Boes, Instituto Cervantes, Spanisches Kulturinstitut München
Dr. Kurt Grötsch, Flamenco Tanz Museum, Sevilla
Karin Lehmann, Münchner Merkur, Flamenco-Tanzlehrerin
Dr. Margarete Meggle-Freund, Uni München, Europäische Ethnologie

© Dr. Margarete Meggle-Freund
Kulturwissenschaftlerin
Impressum, Datenschutzerklärung