Dr. Margarete Meggle-Freund

Kulturwissenschaftlerin

Die Geheimnisse der Damenhandtasche

Im Gewand der Gegenwart Am Sonntag, den 28. September 2008 um 15:00, halte ich im Begleitprogramm zur Ausstellung “In Frauenhand – Eine kleine Geschichte der Handtasche” des Städtischen Museums Göttingen einen Vortrag mit dem Titel “Die Geheimnisse der Damenhandtasche”.

Die Ausstellung dreht sich um die Damenhandtasche – Objekt zwischen Mythos und Mode, Form und Funktion. Kostümgeschichtlich ist die Handtasche eine relativ junge Erscheinung, die sich erst seit dem 19. Jahrhundert zu einem eigenständigen Accessoire entwickelte. Doch seit die Handtasche zur Damenmode gehört, ist sie nicht nur nützlicher Begleiter und Notfallkoffer der Frau, sondern auch Metapher für ihre Geheimnisse. Neben alltäglich Notwendigem wie Geld, Schlüssel, Papieren birgt sie auch sehr persönliche Dinge. Der Inhalt einer Tasche spiegelt die jeweilige Lebenssituation ihrer Trägerin wieder. Gleichzeitig ist sie funktionaler Gebrauchsgegenstand, aber auch das wichtigste Accessoire der Mode.